BAV: Inflationsausgleich und Dynamiken

Beitragsdynamiken schützen vor Versorgungslücken und sorgen für eine optimale Ausnutzung der staatlichen Förderung.

Die Beitragsbemessungsgrenze steigt jedes Jahr und somit auch der maximale Beitrag zur Entgeltumwandlung in eine betriebliche Altersversorgung.

Waren in 2014 noch 238 Euro pro Monat umwandelbar so sind es in 2015 nun 242 Euro. Doch die wenigsten Verträge werden regelmäßig angepasst, und zahlen somit über die komplette Laufzeit den gleichen Beitrag und verlieren so aber über die Inflation an Kaufkraft.

Eine “manuelle” Anpassung des Beitrags erfolgt nie zu alten Bedingungen sondern immer zum aktuellen Tarif.

Anders bei einer vereinbarten Dynamik, hier werden alle Beitragsanpassungen zu Altervertragskonditionen vorgenommen. Das kann also bedeuten, dass Sie auch heute für neue Beitragsanteile noch den höheren Garantiezins erhalten.

Auch wenn Sie also schon den Höchstsatz zahlen ist eine Dynamik sinnvoll um immer die optimale Förderung zu erreichen und einer Versogungslücke vorzubeugen.#

In der Regel werden mehrere Dynamikvarianten im Antrag angeboten.

– See more at: http://www.mykeynet.de/index.php/keynet-themen/finanzen/betriebliche-versicherungen/betriebliche-altersversorgung/item/58-betriebliche-altersversorgung-inflationsausgleich-dynamiken#sthash.fPuCCoMH.dpuf

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*